Ein kurzer Abstecher im Industriemuseum Brandenburg. Hier siehst du den letzten Siemens-Martin-Ofen, der ein Westeuropa erhalten werden konnte.

Das Museum beherbergt weiter eine Ausstellung über das Brandenburger Fahrzeugbauunternehmen Brennabor.
Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Anfahrt – Wegbeschreibung:

Mit der Bahn: Mit dem Regionalexpress RE 1 aus Richtung Berlin (nur 37 Minuten vom Bahnhof Zoo!) und Potsdam (17 Minuten) bzw. Magdeburg (50 Minuten) bis Brandenburg Hauptbahnhof; weiter mit Straßenbahn Linie 2 Richtung Quenz, Station Am Stadion / Industriemuseum, Fahrrad oder Taxi (siehe Skizze bzw. Stadtplan).

Mit Auto/Bus: Von der Autobahn A 2 die Abfahrt Brandenburg über die B 102 und auf der B1 durch die Stadt zum SWB-Industrie- und Gewerbepark Einfahrt August- Sonntag-Strasse; analog über die B 1 aus Richtung Potsdam bzw. Genthin oder über die B 102 aus Richtung Belzig bzw. Rathenow. (Es sind ausreichend Parkplätze direkt vor dem Museum vorhanden.)

Eintritt: 6,00 € pro Person, ermäßigt 3,00 € (keine Kartenzahlung möglich)
Audioführung: 2,00 € pro Gerät
Führungen für Gruppen: hier wird um Anmeldung gebeten.
Aufenthaltsdauer ca. 2 Std. einplanen.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.